5772.61 km Wichtiger Hinweis!

Aktuelle Informationen der Stadtverwaltung Olbernhau zum "Corona-Virus"

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Olbernhau, seit dem 01.09.2020 ist eine neue Sächsische Corona-Schutz-Verordnung in Kraft getreten. Diese gilt bis 02.11.2020. Die aktuellen Änderungen entnehmen Sie bitte der offiziellen Verordnung bzw. Allgemeinverfügung im Downloadbereich. Dieser Beitrag beinhaltet alle aktuellen Gegebenheiten zur Corona-Pandemie mit Stand 04.09.2020, 09:00 Uhr. Aufgrund der aktuellen Infektionslage wurde auf wesentliche Lockerungen verzichtet. Die Mund-Nasenbedeckung, die Kontaktbeschränkung und der Abstand von 1,50 Metern werden grundsätzlich beibehalten. Hinzu gekommen ist, dass bei Verstößen gegen die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasenbedeckung künftig mit einem Bußgeld in Höhe von 60,00 EUR geahndet werden kann. Die Stadt appelliert an die Eigenverantwortung ihrer Bürgerinnen und Bürger. Tragen Sie bitte zum Schutz der Anderen eine Mund-Nasenbedeckung. bei der Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel oder regelmäßiger Fahrdienste zum Zweck der Beförderung von Menschen mit Behinderungen oder pflegebedürftigen Menschen zwischen dem Wohnort/der Wohnstätte und Einrichtungen, bei der Benutzung von Reisebussen, sofern nicht der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann, beim Aufenthalt in Geschäften und Läden (im Einzelhandel, in Supermärkten etc.) und soweit die Allgemeinverfügung des Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt zur Regelung des Betriebs von Einrichtungen der Kindertagesbetreuung, von Schulen und Schulinternaten im Zusammenhang mit der Bekämpfung der SARS-CoV-2-Pandemie dies vorsieht. Zudem können unter bestimmten Voraussetzungen Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen im öffentlichen Raum wieder organisiert werden, wenn vom Veranstalter ein Hygienekonzept erarbeitet und vom Gesundheitsamt des Landkreises genehmigt wurde und eine datenschutzkonforme und datensparsame Erhebung von Kontaktdaten möglich ist. Unter diesen Voraussetzungen dürfen nach aktuellem Stand das Herbstfest und die Weihnachtsmärkte wieder stattfinden. Die Stadt Olbernhau arbeitet derzeit intensiv an einem Konzept zur Umsetzung der geforderten Auflagen. Wir sind gewillt, sowohl das Herbstfest als auch den Weihnachtsmarkt unter Beachtung der Hygieneauflagen durchzuführen. Offen ist momentan noch die Durchführung der Bergparade. Wiederum wurden bereits das große Chor-Lieder-Singen und der Wichtel-Umzug abgesagt. Ansonsten gibt es seitens der Stadt Olbernhau keine weiteren Änderungen zu verkünden. Alle Freizeit- und Kultureinrichtungen haben unter Beachtung der Hygieneauflagen weitestgehend zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet. Entsprechende kleinere und größere Veranstaltungen finden wieder statt. Auch die öffentlichen Spielplätze sind zugänglich. Bitte beachten Sie hier die Aushänge. Wir weisen alle Bürger/innen vorsorglich darauf hin, dass Sie verpflichtet sind, dem Gesundheitsamt (SG Infektionsschutz: Tel. 03735/601-3299 oder 03733/831-3311) mitzuteilen, wenn Sie aus einem Risikogebiet kommen oder Kontakt mit einem Mitmenschen hatten, der aus dem Risikogebiet gekommen ist oder mögliche Symptome aufzeigt. Auf der Internetseite des Robert-Koch-Instituts können Sie sich weitere Informationen über mögliche Symptome einholen. Zur Information der Bevölkerung wurde seitens des SMS ein Portal www.coronavirus.sachsen.de eingerichtet. Dort informiert die Landesregierung über alle getroffenen Aktivitäten bezogen auf die Corona-Pandemie. Darüber hinaus wurde eine kostenlose Hotline 0800-100 0214 geschaltet. Hierher können sich alle Bürgerinnen und Bürger mit Ihren Fragen hinwenden.   Aktuelle Informationen und Entwicklungen zum Corona-Virus erhalten Sie auf dieser Homepage. Diese wird ständig aktualisiert und an die neuen Gegebenheiten angepasst.   Ihr Bürgermeister Heinz-Peter Haustein
0.86 km Der Olbernhauer Stadtgutschein

Olbernhauer Stadtgutschein

Olbernhauer Stadtgutschein Der Olbernhauer Stadtgutschein ist eine Initiative der Mittelständischen Wirtschaftsvereinigung Olbernhau e.V. und wurde zu Ostern 2019 gestartet. Mit dem Erwerb von Olbernhauer Stadtgutscheinen ist es z.B. möglich Verwandten, Freunden, Mitarbeitern, Vereinsmitgliedern etc. eine Freude zu bereiten. Der Olbernhauer Stadtgutschein wird in der Tourist-Information Olbernhau verkauft und kann in allen Akzeptanzstellen, welche sich der Aktion angeschlossen haben, eingelöst werden! Der Olbernhauer Stadtgutschein soll die Olbernhauer Wirtschaft stärken - von A wie Autohaus bis Z wie Zahnarzt. Alle Olbernhauer Gewerbetreibenden mit Sitz in der Stadt und den Ortsteilen sind aufgerufen, sich als Akzeptanzstelle für den Stadtgutschein einschreiben zu lassen.    Und so funktionierts: Die Olbernhauer Stadtgutscheine gibt es in den Werten 10 Euro und 15 Euro. Stadtgutscheine werden nur in der Tourist-Information Olbernhau verkauft. Man kann beliebig viele Stadtgutscheine erwerben und damit die unterschiedlichsten Schenkungsbeträge zusammenstellen - z.B. 25 € = ein 10 € und ein 15 € - Gutschein oder  40 € = 4 x ein 10 € - Gutschein usw. Der Olbernhauer Stadtgutschein ist zu behandeln wie Bargeld. Der Besitzer von Stadtgutscheinen (der Beschenkte) kann nun in allen Geschäften und Unternehmen in Olbernhau damit einkaufen gehen, welche sich als Akzeptanzstelle eingetragen haben. Die Akzeptanzstellen sind immer aktuell hier auf dieser Seite aufgelistet und werden in einem Flyer in der Tourist-Information bei Kauf von Stadtgutscheinen mitgegeben. Die Akzeptanzstellen sind am Geschäft mit dem Aufkleber "WIR AKZEPTIEREN DEN Olbernhauer Stadtgutschein" gekennzeichnet. Durch die Splittung von Geschenkbeträgen in mehrere Stadtgutscheine kann der Besitzer in mehreren Geschäften die Stadtgutscheine einlösen.  So können bei einem Schenkungsbetrag von 50 € in 5 x 10 € Gutscheinen z.B. 10 € im Uhrengeschäft, 20 € im Autohaus und 20 € im Café oder Restaurant eingelöst werden - wie es beliebt! Bei der Einlösung ist zu beachten, dass der einzelne Gutschein in einem Stück eingelöst werden muss. Restbeträge können nicht erstattet werden. Akzeptanzstelle werden: Einfach bei der Mittelständischen Wirtschaftsvereinigung Olbernhau e.V. melden und eine Vereinbarung als Akzeptanzstelle anfordern. Diese unterschrieben bei der MWVO abgeben und los kann's gehen! Kontakte: Tilo Göhlitzer Kristian Hahn Marco Hunger

Pflanzaktion

26 Zář
Der Forstbezirk Marienberg lädt alle interessierten Bürger am 26.09.2020 zu einer Pflanzaktion in das Forstrevier Olbernhau ein. Unter Anleitung des zuständigen Revierförsters Jens Nixdorf werden Mehlbeeren und Apfelbäume gepflanzt. Mit dieser Aktion soll entlang einer Waldstraße ein neuer Waldinnenrand entstehen. Durch die gezielte Auswahl an blütenreichen Gehölzen soll das Blütenangebot für Insekten und später im Jahr das anfallende Obst für die heimischen Wildtiere nutzbar sein. Das benötigte Werkzeug wird gestellt.
5772.61 km Die Gelbe Tonne für Verkaufsverpackungen ab 2021 auch für Olbernhau

Die Gelbe Tonne für Verkaufsverpackungen ab 2021 auch für Olbernhau

Es ist soweit: Die Gelbe Tonne für Verkaufsverpackungen aus Kunststoff, Metall und Verbunden kommt auch in Ihren Ort! Für den Landkreis Erzgebirgskreis steht der verantwortliche Entsorger ab 2021 mit der Kreislaufwirtschaft Grübler GmbH & Co. KG aus Thermalbad Wiesenbad bereits fest. Ab dem neuen Jahr erhöht sich die Anzahl der Städte und Gemeinden, in denen gelbe Tonnen für die Sammlung von Leichtverpackungen statt gelber Säcke gestellt werden. Ab Oktober bis voraussichtlich Ende Dezember werden 120 und 240-Liter-Behälter gestellt, die am oberen Behälterrand einen Adressaufkleber haben. Die Gelben Tonnen sind dann bitte zeitnah auf das dazugehörige Grundstück zu holen und können sofort genutzt werden. Bis zum Erhalt der Tonne sind die Gelben Säcke weiter zu nutzen. Die konkreten Termine für die Auslieferung der Tonnen werden auf den Webseiten der Gemeinden und auf den unten aufgeführten Webseiten bekannt gegeben.   Mit den Vermietern der Großwohnanlagen erfolgt eine individuelle Abstimmung zu den Terminen der Auslieferung der 1100-Liter-Behälter. Wer ab Mitte Dezember noch keine Tonne hat, wendet sich bitte direkt an die Firma Kreislaufwirtschaft Grübler (03733/5030)
1.64 km Lage Plangebiet B-Plan Wohngebiet "An der Kleinneuschönberger Straße“

Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung des Entwurfs des B-Plans Wohngebiet "An der Kleinneuschönberger Straße“

Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung nach § 13 b i.V.m. § 13 a Abs. 2 Nr. 1 sowie § 13 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 und § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) des Entwurfs des Bebauungsplanes Wohngebiet  "An der Kleinneuschönberger Straße“, Stadt Olbernhau Der vom Stadtrat der Stadt Olbernhau in seiner öffentlichen Sitzung am 25.06.2020 gebilligte und zur Auslegung bestimmte Entwurf des Bebauungsplanes in der Fassung 05/2020 für das Wohngebiet "An der Kleinneuschönberger Straße", Gemarkung Kleinneuschönberg, Flurstück 234 und der zugehörige Begründungsentwurf liegen vom 21.09.2020 bis einschließlich 23.10.2020 in der Stadtverwaltung Olbernhau, Grünthaler Straße 28, 3. Obergeschoss, Zimmer 409 mit Ausnahme gesetzlicher Feiertage zu folgenden Zeiten Montag  Dienstag   9:00 – 12:00 und 13:00 – 16:00 Uhr Mittwoch   9:00 – 12:00 Uhr Donnerstag   9:00 – 12:00 und 13:00 – 18:00 Uhr Freitag   9:00 – 12:00 Uhr zu jedermanns Einsicht öffentlich aus. Während der Auslegungsfrist kann jedermann Stellungnahmen zu dem Entwurf schriftlich oder zur Niederschrift bei der Stadtverwaltung Olbernhau, Grünthaler Straße 28 vorbringen. Planungsziel ist die Baurechtsbeschaffung für 4 bis 5 Ein- und Zweifamilienhausgrundstücke samt Erschließungsanlagen im Anschluss an die vorhandene Wohnbebauung an der Kleinneuschönberger Straße. Der Bebauungsplan wird unter Einbeziehung von Außenbereichsflächen in das beschleunigte Verfahren nach § 13 b BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt. Der Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung, der Entwurf des Bebauungsplanes und der Entwurf der Begründung werden auf der Internetseite der Stadt Olbernhau und über das zentrale Internetportal des Landes Sachsen https://buergerbeteiligung.sachsen.de zusätzlich in das Internet eingestellt. Das Amtsblatt selbst ist ebenfalls im Internet unter https://www.olbernhau.de/amtsblatt einsehbar. Stellungnahmen, die im Verfahren der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung nicht rechtzeitig abgegeben worden sind, können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben, sofern die Stadt Olbernhau deren Inhalte nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplanes nicht von Bedeutung ist (§ 4 a Abs. 6 S. 1 BauGB). Ein Antrag nach § 47 Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, wenn mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können. Dieser Beschluss wird hiermit nach § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB bekannt gemacht. Olbernhau, den 19.08.2020
2.8 km Gruppenfoto der Künstler mit ihren Werken, kurz bevor diese am Sagenweg durch die Mitarbeiter des städischen Bauhofes aufgestellt wurden

Der neue Sagenwanderweg "Der Hüttenmatths" am UNESCO-Welterbe-Bestandteil Saigerhütte

Mit Ferienbeginn startet der neue Sagenwanderweg "Der Hüttenmatths" am UNESCO-Welterbe-Bestandteil Saigerhütte Vorfreude auf den neuen Sagenwanderweg "Der Hüttenmatths" in Olbernhau. Zum Fototermin versammelten sich alle Künstler vor einigen Tagen mit ihren Werken, bevor diese von den Mitarbeitern des städtischen Bauhofes entlang des Rundwanderweges aufgestellt wurden. Vom UNESCO Welterbe-Bestandteil Saigerhütte über den Hüttengrund - zur Kreuzung Hand - dem Tiefen Graben, entlang ein Stück des KAMMweges zum Kirchweg bis zurück zur Saigerhütte wird die erzgebirgische Sage vom Hammerverwalter Matthes erzählt. 11 Skulpturen aus unterschiedlichsten Materialien lassen die Geschichte aus der Zeit um 1711 lebendig werden. Auf den neben den Skulpturen stehenden Schildern sind Auszüge aus dem Sagenbuch „Der Hüttenmatths“ zu lesen. Der mit einem grünen Punkt auf weißem Grund markierte 8,6 km lange Rundwanderweg beginnt und endet an der Langen Hütte, dem einstigen Herzstück der Saigerhütte. Das Projekt wurde finanziert aus Mitteln des Bürgerhaushaltes der Stadt Olbernhau und ist eine Initiative des Tourismusvereins Olbernhau e.V. . Sieben Künstler der Region und zahlreiche Unterstützer haben sich in dieses Projekt eingebracht. Der Anstoß war das von Hannes Schaller im Jahr 2017 verfasste Sagenbuch "Der Hüttenmatths", welches begleitend zum Sagenwanderweg u.a. im Museum Saigerhütte erhältlich ist. Regiebetrieb Kultur & Tourismus der Stadt Olbernhau
5772.61 km Olbernhau Panoramabild Schlossteichinsel Pfaffroda

Neue 360°-Panoramabilder auf olbernhau.de

Olbernhau jetzt in 360° erlebbar. Ein 360° Panoramabild ist mehr als nur ein Foto. Jetzt können 14 dieser Bilder mit "Rundumblick" auf der Hompage der Stadt Olbernhau betrachtet werden. Dabei wird der Besucher der Internetseite auf drei virtuelle Rundgänge mitgenommen. So gibt es eine Führung im Stadtzentrum vom Rittergut über den Markt weiter entlang der Grünthaler Straße zum Rathaus und Gymnasium bis hin zum Gessingplatz. Neben einem Rundblick im UNESCO-Welterbe-Bestandteil Saigerhütte Olbernhau-Grünthal wird zu einem kleinen Abstecher an das Schloss Pfaffroda eingeladen. Auf den 360°-Panoramabildern erlebt der Betrachter die herrliche Landschaft, die vielen historischen Gebäude der Stadt, aber auch ein modernes Stadtleben. Während für den Einheimischen es gilt, die Heimat neu zu entdecken, sollen die neuen Bilder vor allem für Touristen Anregung sein, hier ein paar Tage Urlaub zu verbringen. Die derzeit 14 Panoramen wurden mit eine Olbernhau Firma erstellt und sollen künftig um weitere Aufnahmen ergänzt werden.  https://www.olbernhau.de/de/ein-360°-rundgang-durch-olbernhau Regiebetrieb Kultur & Tourismus
0.34 km Erweiterung Grundschule „Johann Wolfgang von Goethe“ - Skizze

Erweiterung Grundschule „Johann Wolfgang von Goethe“

Erweiterung der Grundschule „Johann Wolfgang von Goethe“ Olbernhau zur Unterbringung des Schulhortes für ca. 150 Kinder Seitens der Elternvertreter und der Schulleitung wurde der Wunsch nach einer Erweiterung der Räumlichkeiten in der Goethe-Grundschule vorgetragen. Die Erweiterung der Räumlichkeiten sollte vor allem folgenden Anliegen gerecht werden: Verlagerung des Schulessens für die Klassen 2 – 4 vom Hort (KiTa Lindenstraße) in die Goethe-GS Schaffung von Räumlichkeiten für Ganztagesangebote (GTA) Verlagerung des Hortes von der KiTa Lindenstraße in die Goethe-GS Ziel ist  insbesondere die Vermeidung von Wegezeiten für die Grundschüler zwischen Goethe-GS und Hort in der KiTa Lindenstraße (bislang z.T. mehrmals täglich) sowie die Entlastung der Räumlichkeiten in der KiTa Lindenstraße und nachgeordnet auch der KiTa Albertstraße (Krippenplätze). Mit dem geplanten Erweiterungsbau würde Platz für ca. 150 Hortkinder geschaffen. Darin enthalten sind auch ein Speiseraum sowie eine Ausgabeküche für alle Kinder (Klassen 1 – 4) der Goethe-GS. Durch den Anbau wird gegenüber der jetzigen Bebauung kaum zusätzliche Grundstücksfläche belegt, die Situation der Flucht- und Rettungswege verbessert sich deutlich. Eine durchgängige Barrierefreiheit für das gesamte Gebäude wird gewährleistet. Mit dem Bau wurde im Juli 2019 begonnen und er soll bis Dezember 2020 abgeschlossen sein. Dieses Vorhaben im Stadtumbaugebiet „Stadtzentrum“ wird finanziert durch Haushaltsmittel der Stadt Olbernhau und durch Mittel aus dem Programm Stadtumbau Ost, der Programmteil Aufwertung wird vom Bund und dem Freistaat Sachsen gefördert.   Im Frühjahr 2020 wurden die Rohbauarbeiten abgeschlossen. Nun sind folgende Ausbaugewerke an der Baustelle tätig: Dachdecker (Dach 2.OG) Trockenbau (Wandkonstruktionen) Heizung-Sanitär-Lüftung (Rohinstalltion) Elektrotechnik (Rohinstallation) Maler und Putz (Innenputz, Spachtelarbeiten an Betonwänden) Metallbau (Einbau Außentüren, Hochwasserschutz) Estricharbeiten