Arbeiterwohnhaus in der Saigerhütte

Service & Infos

Unser Museum ist bis 28. Dezember 2020 geschlossen!

 

Geschichtliches:

Die kleinen Häuschen der Hüttenarbeiter wurden bereits mit der Gründung der Saigerhütte angelegt, damit die Fachkräfte ortsansässig blieben. Das war notwendig, da die Hütte nicht durchgehend produzierte. In den Inventurlisten 1567 werden 8 Arbeiterwohnhäuser genannt. Sie befanden sich – wahrscheinlich aus Gründen der Sicherheit und des Brandschutzes - neben Produktionsbauten. So konnten die Arbeiter bei Bränden schnell zur Stelle sein. Ein bzw. zwei Familien bewohnten kostenlos solch ein Häuschen mit der Verpflichtung, die Einrichtung in gutem Zustand zu halten.

Das "Seiferthäusl" war das Geburts- und Wohnhaus von Kurt Seifert, ehemals Sattler im VEB Blechwalzwerk Olbernhau. 1964 "sattelte" er um und wurde Leiter des Technischen Denkmals "Kupferhammer", wo er mit über 80 Jahren noch den großen Breithammer in Gang setzte. Seine lebendigen und humorvollen Führungen machten ihn zu einem Original ähnlich dem Frohnauer Hammer-Hansl.

Nach Verschönerungsarbeiten im Frühjahr 2020 am Arbeiterwohnhaus „Seiferthäusl“ – Renovierung der Fenster, Türen und Außenfassade – ist nun dieses Gebäude im Areal der Saigerhütte wieder für Besucher zugängig.

weitere Informationen zum Denkmalkomplex Saigerhütte

Das so genannte "Seiferthäusl", ein ehemaliges Arbeiterwohnhaus, ist Besuchern zugängig. Heute ist ein Raum mit Mobiliar ausgestattet, wie es Ende des 19. Jahrhunderts für Arbeiterhaushalte üblich war, so dass man mehr über die Lebensweise der Hüttenarbeiterfamilien in dieser Zeit erfahren kann. In einem anderen Raum ist eine Schusterwerkstatt eingerichtet, eine Leihgabe eines Olbernhauer Orthopädieschuhmachermeisters.
Museum Saigerhütte - Kupferhammer Olbernhau
+49 (37360) 73367
+49 (37360) 79567
Museum "Saigerhütte" - Arbeiterwohnhaus
In der Hütte 15
09526 Olbernhau
Deutschland
Mo:
geschlossen
Di - So:
10:00-17:00
am 24./ 25./ 31.12. geschlossen

Kontaktform

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@olbernhau.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung